top of page
  • AutorenbildBallcom

„Die Bälle“ im Herzen

Gutes Leadership nicht nur bei Young Professionals.


Foto: Polestar

Marlene Freienstein

ehemals Ballcom-Mitarbeiterin

heute Head of Marketing bei Polestar Germany


Als Teil des Ballcom-Teams habe mich von Anfang an in der Agentur wohlgefühlt. Als Young Professional konnte ich tief in das Thema Öffentlichkeitsarbeit einsteigen, durfte vieles ausprobieren, habe menschlich wachsen können und thematisch unglaublich viel gelernt. Vor allem habe ich mitgenommen, was gutes Leadership ausmacht: Das Führungsteam hat mich wertschätzend, aber bestimmt geführt, mich unterstützt und mir immer Feedback gegeben – Dinge, von denen ich in meiner jetzigen Position als Head of Marketing bei Polestar Germany noch immer zehre.

 

Wieso ich dann nicht mehr dort arbeite? Während meiner Arbeit bei Ballcom habe ich nebenbei studiert, und als ich den Abschluss in der Tasche hatte, stand die Frage im Raum: „Was mache ich als Nächstes?“ Ich wusste, dass ich bei und mit Ballcom etwas ganz Besonderes gefunden hatte. Ich wollte aber noch mehr entdecken und das Gelernte auf anderen Feldern anwenden. Daher habe ich mich auf den Weg gemacht, mich karrieretechnisch auszuprobieren: von der Medienbranche über traditionelle Unternehmensberatung bis hin zur Automotive Industry. Alles ist möglich, aber meine grundlegenden und wegweisenden Erfahrungen habe ich bei Ballcom gemacht. Weit über das Inhaltliche hinaus trage ich die Unternehmenskultur und „die Bälle“ immer in meinem Herzen.

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

Proaktiv und mutig.

Retter in der Not.

Comments


bottom of page